Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Begriffe

 
Begriffe
Erläuterung
Geändert
Abweichung
Unterschied Soll / Ist oder Merkmalswert / Bezugswert
17.10.2013 10:01
AG
Auftraggeber
17.10.2013 10:02
AN
Auftragnehmer
17.10.2013 10:02
Änderungen
  Mehr- oder Minderleistungen ...
  • die vor Übernahme des Vertragsgegenstandes durch den Kunden innerhalb des vertraglichen Leistungsumfanges vom Auftragnehmer erbracht werden, weil sie eine Verbesserung für den Auftragnehmer darstellen und/oder zu Einsparungen gegenüber den vorkalkulierten Kosten führen.
  • in Erfüllung von Kundenwünschen, die im Zusammenhang, jedoch außerhalb des vertraglichen Leistungsumfanges stehen, soweit sie vom Kunden vergütet werden.
17.10.2013 10:01
Anforderungen
Festgelegte oder vorausgesetzte Erfordernisse oder Erwartungen (auch SOLL-Vorgaben).
17.10.2013 10:03
Anfrage
Die Anfrage ist die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes.
17.10.2013 10:03
Angebotsbewertung
Bewertung der im Angebotsvergleich detailliert beschriebenen Güter oder Dienstleistungen hinsichtlich der Erfüllung der vorgegebenen Anforderungen und des Preises. Das Ergebnis bildet die Grundlage für die Auftragsvergabe.
17.10.2013 10:03
Arbeitsumgebung
Arbeitsbedingungen und Arbeitsplatz (physikalische, soziale, psychologische Bedingungen, Umweltfaktoren, wie Temperatur, Schadstoffbelastungen, Anerkennungsprogramme, Ergonomie), unter denen Arbeiten ausgeführt werden.Erfüllung aller relevanten Anforderungen zum Gesundheits- und Arbeitsschutz.soziales Klima am Arbeitsplatz.
17.10.2013 10:04
Audit
Ein Audit dient der Prüfung, ob ein QM-System wirksam, zweckmäßig und effektiv ist, alle notwendigen Forderungen (z.B. die der ISO 9001) erfüllt und in der betrieblichen Praxis auch angewendet wird.
17.10.2013 10:04
Auditfeststellung
Ergebnis der Beurteilung der zusammengestellten Auditnachweise gegen Auditkriterien.
17.10.2013 10:04
Auditkriterien
Firmengrundsätze, Verfahren oder Anforderungen, die als Referenz herangezogen werden. 
17.10.2013 10:04
Auditnachweis
Aufzeichnungen, Tatsachenfeststellungen oder andere Informationen, die für die Auditkriterien zutreffen und nachvollziehbar sind.
17.10.2013 10:05
Auditprogramm
Ein oder mehrere Audits, die für einen bestimmten Zeitraum geplant und auf einen bestimmten Zweck ausgerichtet sind.
17.10.2013 10:05
Aufzeichnung
Dokument, das erreichte Ergebnisse angibt oder einen Nachweis ausgeführter Tätigkeiten gibt.
17.10.2013 10:05
Beistellungen / beigestellte Produkte
siehe Eigentum des Kunden
17.10.2013 10:05
BGV
Berufsgenossenschaftliche Vorschriften
17.10.2013 10:05
Dienstleistung
Erbringung einer entgeltlichen Leistung für Dritte.
17.10.2013 10:06
DIN
Deutsches Institut für Normung
17.10.2013 10:06
Eigentum des Kunden
Eigentum des Kunden kann seinvorgegebene SoftwareModelletechnische Unterlagenvom Kunden erstellte. externe Dokumente (Papierform, EDV-gestützte Daten ...
17.10.2013 10:06
EN
Europäische Norm
17.10.2013 10:06
Externes Audit
wird durch einen Kunden oder eine Zertifizierungsgesellschaft durchgeführt.
17.10.2013 10:06
Externes Dokument
Dokument, dessen Autor nicht einer unserer Mitarbeiter ist.
17.10.2013 10:06
FB
Formblatt
(wegen weiterer Erläuterungen sehe auch unter Formblatt)
17.10.2013 10:07
Fehler
Das Nichterfüllen oder Abweichen von festgelegten oder vorausgesetzten Anforderungen.
17.10.2013 10:07
Fehlerhafte Dienstleistung
Dienstleistung, die nachgewiesenermaßen von der festgelegten oder vorausgesetzten Spezifikation abweicht, oder bei der eine solche Abweichung begründet vermutet werden kann.
17.10.2013 10:07
Fehlerhaftes Produkt
Produkt, das nachgewiesenermaßen von der festgelegten oder vorausgesetzten Spezifikation abweicht, oder bei dem eine solche Abweichung begründet vermutet werden kann.
17.10.2013 10:07
Fehlerursache
Vorgang bei Herstellung, Vertrieb, Transport oder Lagerung eines Produktes oder einer Dienstleistung, der zum Fehler geführt hat. Die Fehlerursache ist der Ansatzpunkt für notwendige Korrekturmaßnahmen, durch die ein Widerauftreten des Fehlers vermieden wird.
17.10.2013 10:08
Formblatt
Formblätter sind Arbeitshilfsmittel, wie z. B. Formulare, Vordrucke u.ä..
Wenn Formblätter zu qaulitätsrelevanten Prüfungen eingesetzt werden, müssen sie gem. ISO 9001, 7.6 überwacht werden.
17.10.2013 10:08
Genehmigung
"Genehmigung" bedeutet unternehmerische Entscheidung einer Angelegenheit. Eine Genehmigung beinhaltet also in der Regel ein mehr oder weniger großes "unternehmerisches Risiko".
17.10.2013 10:08
Gesperrter Lieferant
Lieferant, bei dem aus qualitativen und anderen Gründen keine Bestellung erfolgt. Die Aufhebung einer eingerichteten Lieferantensperre kann grundsätzlich, d. h. für die Zukunft generell, oder auch als Ausnahmeregelung für einen speziellen Beschaffungsvorgang, gelten.
17.10.2013 10:08
GF
Geschäftsführung
Gesetzlicher Vertreter (Organ) und verantwortlicher Leiter eines Unternehmens.
17.10.2013 10:09
GL
Geschäftsleitung
obere Führungsebene eines Unternehmens
17.10.2013 10:09
Handbuch
In Handbuch werden konkrete Festlegungen über spezielle, bereichsinterne Tätigkeiten getroffen, z. B. Zuständigkeiten, Erstellung von Dokumenten.
17.10.2013 10:10
Infrastruktur
System von Einrichtungen, Ausrüstungen und Dienstleistungen, das für den Betrieb eines Unternehmens erforderlich ist.
Ist der Arbeitsplatz so eingerichtet, dassschnelles und flexibles Arbeiten möglich ist?alle Forderungen an das Produkt sicher erfüllt werden können?alle gesetzl. Forderungen eingehalten werden?alle erforderlichen Dienstleistungen zur Verfügung stehen?
17.10.2013 10:09
Internes Audit
wird durch qualifizierte Mitarbeiter oder ggf. durch den QM-Berater durchgeführt.
17.10.2013 10:09
ISO
International Organisation of Standardisation
17.10.2013 09:53
Korrekturmaßnahme
Maßnahme zur Beseitigung der Ursache eines aufgetretenen Fehlers oder einer anderen möglichen unerwünschten Situation.
17.10.2013 09:53
Kunde
Als Bildungsträger haben wir drei Gruppen von Kunden:Teilnehmer an unseren MaßnahmenAgentur für Arbeit, Jobcenter und andere FördergeberArbeitsmarkt / Betriebe, für die wir Teilnehmer qualifizierenUnternehmen, die Ihre Mitarbeiter durch uns qualifizieren lassenPrivate, die bein uns eine Fahrerlaubnis erwerben bzw. eine Qualifikation erlangen.
17.10.2013 09:53
Lenkung der Dokumente
Darunter werden u. a. folgende Aufgaben verstanden: Erstellen, Ändern, Prüfen, Inkraftsetzung oder Genehmigung veranlassen, Kennzeichnen, Verteilen, Aufbewahren, Vernichten von Dokumenten. Für externe Dokumente treffen nicht alle genannten Tätigkeiten zu.
17.10.2013 09:53
Lieferant
Unternehmen oder Einzelperson, die ein Produkt oder eine Dienstleistung bereitstellt.
17.10.2013 09:52
Lieferantenbewertung
Nachweis, ob Lieferanten die Qualitätsanforderungen an die zu beschaffenden Produkte und die zu erbringenden Leistungen erfüllen.
17.10.2013 09:52
Lieferantenfehler
Beurteilung der Qualitätsfähigkeit eines Lieferanten durch den Abnehmer.
17.10.2013 09:52
Lieferantenliste
Die Lieferantenliste enthält alle freigegebenen Lieferanten, bei denen in den letzten zwei Jahren eingekauft wurde; sie wird mindestens einmal jährlich überarbeitet.
17.10.2013 09:52
MA
Mitarbeiter
17.10.2013 10:09
Oberste Leitung
Person oder Personengruppe, die ein Unternehmen auf der obersten Ebene leitet und lenkt.
17.10.2013 10:09
Organigramm
Darstellung der Organisationsstruktur eines Unternehmens.
17.10.2013 10:10
Produkt
Ergebnis eines Prozesses. Die ISO 9000 unterscheidet vier Produktkategorien:DienstleistungenHardwareSoftwareverfahrenstechnische Produkte (z.B. Schmiermittel)
Bei der NEUE ARBEIT wird der Begriff "Produkt" auch für die Ergebnisse unserer Fertigung verwendet.
17.10.2013 10:10
Prozess
Satz von in Wechselwirkung stehenden Tätigkeiten, der Eingaben in Ergebnisse umwandelt.
17.10.2013 10:10
Prozessdefinition
Die Prozessdefinition ist die detaillierte Beschreibung des zu bearbeitenden Prozesses durchAngabe der AuslegungsdatenVerfahrensbeschreibung mit VerfahrensfließbildMassen-/Energie-/DruckbilanzenAngabe der prozessspezifischen Mess- und RegeleinrichtungenBeachtung von Sicherheitsaspekten.
17.10.2013 10:11
Prozesseigner
Mitarbeiter, der über die Kompetenz verfügt einen Arbeitsprozess sinnvoll und effektiv unter Berücksichtigung von Anforderungen an diesen Prozess zu gestalten sowie diesen in einer Prozessbeschreibung festzulegen. Zusätzlich zu den Prozessanweisungen erstellt der Prozesseigner auch weiterführende Dokumente, wie Richtlinien und Formblätter.
17.10.2013 10:11
Prüfmittelüberwachung
beschreibt das Vorgehen zur regelmäßigen Kalibrierung von Prüfgeräten, um die Funktionsfähigkeit sicherzustellen.
Werden Formblätter zu qualitätsrelevanten Prüfungen engesetzt, sollten sie ebenfalls einer Überwchung unterzogen werden.
17.10.2013 10:13
Prüfstatus
Aussage darüber, dass an einem Produkt eine Qualitätsprüfung durchgeführt wurde. Bei fertig gestellten Produkten lautet der Prüfstatus in der Regel "freigegeben".
17.10.2013 10:13
Prüfvermerk
Beim "Prüfvermerk" (z. B. sachliche und vertragliche Prüfung der Eingangsrechnung) handelt es sich um die Bestätigung einer durchgeführten Kontrolle.
17.10.2013 10:13
QMB
Qualitätsmanagementbeauftragter
17.10.2013 10:14
QM-Dokumente
QM-Dokumente sind schriftlich oder in EDV-gestützter Form vorliegende Sollvorgaben für die Qualität von Vorgängen und Produkten. Sie unterliegen einem Änderungsdienst durch die zuständige Stelle.
17.10.2013 10:14
QMH
Qualitätsmanagement-Handbuch
17.10.2013 10:14
QM-System
System zum Festlegen von Grundsätzen und Zielen sowie zum Erreichen dieser Ziele und zum Lenken eines Unternehmens bezüglich der Qualität.
17.10.2013 10:14
Qualität
Güte, Wert, Beschaffenheit.Erfüllung von KundenanforderungenGrad, in dem die Erfüllung von festgelegten Anforderungen gemessen wird.
17.10.2013 10:14
Qualitätsaudit
siehe internes Auditexternes Audit
17.10.2013 10:15
Qualitätsaufzeichnung
Aufzeichnung
siehe qualitätsmanagementbezogene Aufzeichnungen
17.10.2013 10:15
Qualitätslenkung
Teil des Qualitätsmanagements, der auf die Erfüllung von Qualitätsanforderungen gerichtet ist.
17.10.2013 10:16
Qualitätsmanagement
Aufeinander abgestimmte Tätigkeiten zum Leiten und Lenken eines Unternehmens bezüglich Qualität. Dies umfasst üblicherweise das Festlegen der Qualitätspolitik und der Qualitätsziele, die Qualitätsplanung, die Qualitätslenkung, die Qualitätssicherung und die Qualitätsverbesserung.
17.10.2013 10:16
Qualitätsmanagementbezogene Aufzeichnungen
sind alle nicht auftragsbezogenen Qualitätsaufzeichnungen, wie z.B.AuditberichteSchulungsnachweiseLieferantenbewertungen
17.10.2013 10:16
Qualitätsmanagement-Handbuch (QMH)
Das QMH gibt in verdichteter Form Auskunft über die Aufbau- und Ablauforganisation des Unternehmens hinsichtlich aller qualitätssichernden Maßnahmen.
17.10.2013 10:17
Qualitätsplanung
Teil des Qualitätsmanagements, der auf das Festlegen von Qualitätszielen und der notwendigen Ausführungsprozesse sowie der zugehörigen Ressourcen zur Erfüllung der Qualitätsziele gerichtet ist.
Planung ist die zielgerichtete Vorwegnahme des Zukünftigen.
17.10.2013 10:17
Qualitätspolitik
Umfassende Absichten und Zielsetzungen einer Organisation zur Qualität, wie sie durch die oberste Leitung formell ausgedrückt werden.
17.10.2013 10:17
Qualitätsrelevante Dienstleistungen
Dienstleistungen, die mitentscheidend sind für die Qualität unserer Dienstleistung sind.
17.10.2013 10:17
Qualitätsrelevante Güter
Güter, die die Qualität der Produkte beeinflussen.
17.10.2013 10:18
Qualitätssicherung
Teil des Qualitätsmanagements, der auf das Erzeugen von Vertrauen gerichtet ist, dass Qualitätsanforderungen erfüllt werden.
17.10.2013 10:18
Qualitätssicherungsvereinbarungen
Spezifikation einer Lieferung oder Leistung (Qualitätsmerkmale) und Qualitätssicherungsmethoden zur Sicherstellung der spezifizierten Merkmale.
17.10.2013 10:19
Qualitätsverbesserung
Teil des Qualitätsmanagements, der auf die Erhöhung der Fähigkeit zur Erfüllung der Qualität gerichtet ist.
17.10.2013 10:19
Qualitätsziel
... gibt vor, was bezüglich der Qualität angestrebt wird bzw. erreicht werden soll/muss. Qualitätsziele beruhen in der Regel auf der Qualitätspolitik des Unternehmens und werden für die verschiedenen Funktionsbereiche innerhalb des Unternehmens festgelegt.
17.10.2013 10:19
Reklamation
Beanstandung eines Auftraggebers bezüglich einer von uns erbrachten Dienstleistung. Reklamationen weisen - unabhängig vom Verursacher - auf Probleme hin, die der Kunde mit einer unserer Leistungen hat.
17.10.2013 10:20
Schriftverkehr
Schriftwechsel mit Kunden, Lieferanten, Behörden etc. mit verbindlichem Charakter (siehe auch interner und externer Schriftverkehr).
17.10.2013 10:20
SiB

Sicherheitsbeauftragter

17.10.2013 10:21
SiFa
Sicherheitsfachkraft / Fachkraft für Arbeitssicherheit
17.10.2013 10:20
Systematischer Fehler
Ein sich mehrfach wiederholender Fehler, der auf die gleiche Ursache zurückzuführen ist (z. B. fehlerhafte Software).
17.10.2013 10:21
Systembezogene Dokumente
Systembezogene Dokumente sind Dokumente, die sich auf das Qualitätsmanagementsystem oder auf andere im Unternehmen eingesetzte Systeme, insbesondere die Organisationsstruktur, beziehen. Zu diesen Unterlagen gehören z. B.: Qualitätsmanagementhandbuch, Verfahrensanweisungen, Arbeitsanweisungen, Richtlinien, Organigramme, Stellenbeschreibungen, Schulungspläne.
17.10.2013 10:21
Validieren / Validierung
Bestätigung durch Bereitstellung eines objektiven Nachweises, dass Nutzer in einem festgelegten Nutzungskontextes die festgelegten Anforderungen als erfüllt ansehen. Die Validierung erfolgt i.d.R. nach der Verifizierung.
vali-veri.gif

12.12.2016 11:23
Verfahren
Festgelegte Art und Weise, eine Tätigkeit auszuführen.
17.10.2013 10:22
Verifizieren / Verifizierung
Bestätigung durch Bereitstellung eines objektiven Nachweises, dass festgelegte Anforderungen erfüllt worden sind.
Validieren - Verifizieren



 
17.10.2013 14:29
Vertragsprüfung
Jede Anfrage, die zu einem Geschäft führt, wird vor Vereinbarung des Geschäftes nach folgenden Kriterien geprüft:Ist die Lieferung und Leistung eindeutig spezifiziert?Sind alle Einzelanforderungen klar festgelegt?Sind alle wirtschaftlichen Gesichtspunkte berücksichtigt?Sind alle rechtlichen und kaufmännischen Bedingungen erfüllbar?
17.10.2013 10:22
Vorbeugungsmaßnahme
Maßnahme zur Beseitigung der Ursache eines möglichen Fehlers oder einer anderen möglichen unerwünschten Situation.
17.10.2013 10:22
VS
Die für die jeweilige Tätigkeit / Aufgabe verantwortliche Stelle.
17.10.2013 10:23
Zuständiger Mitarbeiter
 "Zuständiger Mitarbeiter" ist der Mitarbeiter, der für die Gesamtabwicklung des betreffenden Vorganges seines Sachgebietes unter Einschaltung der zuständigen Beteiligten verantwortlich ist.
17.10.2013 10:23